Endlich: Eine Bluetooth-Tastatur für mein iPad

Wie so häufig bei meinen Supermarkteinkäufen gehe ich immer am Regal von Tchibo vorbei, um nach neuen und interessanten Dingen von TCM Ausschau zu halten. Am Samstag entdeckte ich dann ein Produkt, das ich mir schon länger zulegen wollte: Eine Bluetooth-Tastatur für mein iPad.

Abgehalten hat mich bislang der Preis, der für gängige Tastaturen dieser Art zu zahlen ist sowie der Umstand, dass Sie starr sind. Dies erschwert den Transport. Dabei ist eine Bluetooth-Tastatur überaus praktisch, um auch unterwegs – z.B. während der Bahnfahrt – einen längeren Text schreiben zu können. Die virtuelle Tastatur des iPad eignet sich zwar sehr gut, um kürzere Texte zu schreiben, aber bei längeren wird es schwierig. Das Umschalten zwischen Buchstaben-, Zahlen- und Sonderzeichentastaturen ist doch auf Dauer etwas nervig.

Somit ist das aktuelle TCM-Angebot für 23 Euro sehr attraktiv. Das Besondere daran ist, dass die Tastatur aus Silikon gefertigt und zusammenrollbar ist. Die Tasten lassen sich recht schön drücken und geben einen leichtes Klickgefühl beim Drücken. Somit kann ich als Zehnfingerschreiber sicher sein, dass die Taste auch wirklich gedrückt wurde; beim Schreiben schaue ich in der Regel ja nicht auf die Tastatur. Die Folge der neuen Anschaffung: Ich benötige eine Möglichkeit, mein iPad aufrecht aufstellen zu können. Deshalb habe ich mir kurzentschlossen ein iPad-Smartcover von Apple zugelegt. Da ich die Bluetooth-Tastatur wahrscheinlich vorwiegend bei dienstlichen Zusammenkünften benutzen werde (neben der erwähnten Bahnfahrt), habe ich mich für ein Modell aus Leder entschieden. Dies ist nicht nur praktisch sondern sieht auch noch gut aus.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit diesen Kaufentscheidungen. Die Tastatur wertet mein iPad noch einmal deutlich auf.

3 Gedanken zu „Endlich: Eine Bluetooth-Tastatur für mein iPad

  1. Habe mir kürzlich auch diese Tastatur für mein iPhone zugelegt und war zunächst auch vollauf begeistert.
    Beim Eingeben von email-Adressen musste ich dann jedoch feststellen, dass das @-Zeichen über diese Tastatur nicht erzeugt werden kann. Auch der Tschibo-Telefonservice konnte das Problem nach mehrfachem Bemühen nicht beheben: es sei dann wohl ein technisches Problem der Tastatur. Heute also umgetauscht. Auch mit der neuen Tastatur kein @. Stattdessen erscheint übrigens eine doppelte, dreieckige Klammer (wie zwei zusammengerückte aber mehr gespreizte <<).
    Kennt jemand dieses Problem und weiß die Lösung?

      1. und wenn man keine Opt-Tast hätte, weils ein Windows/Android-Modell ist? Abgesehen von der Affenschwanz-Tast geht das ganz perfekt…

Kommentar verfassen