Doku: Männer und Schminken

Mit den Jahren stelle ich fest, dass ich mein Leben und mich selbst nicht mehr zwingend in eine berufliche und eine private Person trenne bzw. trennen kann. Zuviel des Privaten beeinflusst mein Denken und Handeln im beruflichen Kontext. Zuviel des Beruflichen prägt mich als Privatperson im Denken und Handeln. Insofern war es nur konsequent, dass ich einer Anfrage der Regisseurin Svenja Nagel aufgeschlossen gegenüber war. Sie ist über mein Instagram-Profil auf mich aufmerksam geworden für die von ihr geplante Dokumentation „Porenrein – Männer und Schönheit“, die im Rahmen der ZDF-Dokureihe 37 Grad Leben veröffentlicht werden sollte.

Die Doku dreht sich um die Frage, warum sich Männer schminken und auf ihre Schönheit achten – und warum es im gesellschaftlichen Kontext nicht selbstverständlich ist, dass Männer dies tun. Es ist ein guter Film entstanden, der die Geschichte von mir sowie Davide Scibetta erzählt. Wie ich finde, ist Svenja Nagel ein sehr entspannter und wertschätzender Film gelungen.

(Screenshot: ZDF-Mediathek)

Quelle Titelbild: Screenshot ZDF-Mediathek

2 Gedanken zu „Doku: Männer und Schminken

  1. Hallo,
    danke für das Interesse 🙂

    Für das Make-up hatte ich zunächst das Firmung Makeup von der Firma Cosline benutzt, weil es sich mit seiner Cremigkeit gut auf der Haut anfühlt; außerdem soll sich das Produkt der Farbe der Haut anpassen. Das passte aber nicht ganz so gut, was ich durch die im Film gezeigte Schminkberatung lernte. Inzwischen benutze ich eine Powder Foundation, die ich mit dem Pinsel auftrage. Ich finde, das sieht sehr natürlich aus, hat eine angenehme Deckkraft und hält den ganzen Tag. Das Produkt ist von der Firma Uoga Uoga: „Natural mineral foundation powder with amber SPF15“: https://uogauoga.com/catalog/champagne/?item=128
    Es braucht einen guten Pinsel, um das Produkt gut auftragen zu können.

    Viele Grüße,
    Roland Brühe

  2. Sehr geehrter Prof. Brühe,

    welches Produkt genau verwenden Sie als Make-up? Ich würde das auch gern ausprobieren. Vielen Dank im Voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.